MSA: Mittlerer Schulabschluss / Mittlere Reife

Hallo, ich bin Leonie und habe vor kurzem den MSA-Abschluss in Brandenburg erworben. In diesem Artikel schildere ich Dir meine Tipps und Erfahrungen und hoffe ich kann dir damit einige deiner Prüfungsfragen beantworten 🙂

Was ist der MSA?

„MSA“ ist eine Abkürzung für „Mittlerer Schulabschluss“. Der Mittlere Schulabschluss oder auch die Mittlere Reife kann am Ende der 10.Klasse als ein Abschluss erreicht werden. Dieser Abschluss ist eine Voraussetzung, um die Sekundarstufe 2 besuchen zu dürfen. Die schriftlichen MSA Prüfungen finden in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch statt und werden zentral durchgeführt. Neben den schriftlichen Prüfungen wird noch eine mündliche Prüfung in der ersten Fremdsprache und meist eine Präsentationsprüfung in einem gesellschafts-, naturwissenschaftlichen, künstlerischen oder Wahlpflichtfach vollzogen. Um die Schüler auf die Prüfungssituation vorzubereiten finden in viele Schulen außerdem schriftliche Vorprüfungen in den Hauptfächern statt. Diese werden von den Schulen selbst zusammengestellt und basieren meist auf Prüfungsinhalten aus den letzten Jahren. Die Prüfungen werden schulintern durchgeführt und ausgewertet weshalb sich die Termine der Vorprüfungen zwischen den Schulen stark unterscheiden können.


Was wird in den MSA-Prüfungen abgefragt?

Die Prüfungsfragen in den MSA-Prüfungen basieren auf den Lerninhalten, welche, laut dem Rahmenlehrplan, von der ersten bis zur zehnten Klasse in der Schule behandelt werden. Somit wird der Schüler am Ende des 10. Schuljahres auf das erworbene Wissen aus der Grundschule sowie der Sekundarstufe 1 geprüft.


Welches Material gibt es, um sich auf die MSA-Prüfungen vorzubereiten?

Der üblichste Weg sich auf die Prüfungen vorzubereiten ist mit Hilfe eines „MSA-Heftes“. Es gibt verschiedene Marken, die diese Bücher anbieten. Die MSA Hefte gibt es für die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch. In den dünnen Büchern werden für jedes Fach die wichtigsten Oberthemen, die in der Prüfung abgefragt werden können, erklärt. Im Anschluss werden einige beispiel Prüfungsfragen zu dem jeweiligen Thema aufgeführt. Hinten im Heft findet sich außerdem mindestens eine originale MSA-Prüfung zu dem Fach, die zusätzlich als Übungsmaterial verwendet werden kann. Lösungshefte, in denen die Lösungswege und Lösungsansätze ausführlich erklärt werden, müssen separat erworben werden.


Welches Material habe ich verwendet, um mich vorzubereiten?

Anders als alle meine Mitschüler bereitete ich mich nicht mit den MSA Heften von der Firma „Stark“ vor (die Stark Bücher waren in meinem Umfeld die am häufigsten verwendeten). Ich habe mich für einen Sammelband der Marke „Pauker“ entschieden. Der Vorteil an diesem Buch ist, dass man Mathematik, Deutsch und Englisch in einem großen Heft gebunden hat und die Fächer nicht alle als einzeln Heftchen kaufen muss. Ich hatte in meiner Schule auch einige Male selbständige Lernzeit zur Verfügung und fand es dabei immer sehr praktisch alle Fächer dabei zu haben und mich dann spontan entscheiden zu können was ich üben möchte. Natürlich kann das manchmal bedeuten, dass man etwas zusätzliches Gewicht mitnimmt, falls man eines der Fächer dann gar nicht übt. Trotzdem kann ich das Heft sehr empfehlen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass zu jedem Fach je drei Prüfungen aus den letzten Jahren enthalten sind. Diese haben mir die Vorbereitung sehr vereinfacht, da ich die gelernten Themen direkt in einer Prüfungsform anwenden konnte. Die meisten der Übungsaufgaben in den Stark und Pauker Heften sind sehr ähnlich oder sogar identisch, da sie fast immer aus alten Prüfungen stammen. Mit Hilfe Welchen Bücher man sich vorbereitet ist für die Prüfung also mehr oder weniger egal. Ich persönlich habe mich aber wohler mit dem Pauker Heft gefühlt. Im Vergleich zu den Stark Heften meiner Freunde, fand ich die Erklärungsbereiche im Pauker Buch deutlich übersichtlicher und anschaulicher gestaltet und ich hatte das Gefühl, dass der Fokus auf dich wichtigsten Themen gesetzt wurde.

Hier findest du das Pauker MSA-Heft* Berlin und Brandenburg, das ich zur Vorbereitung verwendet habe

Das passende Lösungsheft* für Berlin und Brandenburg gibt es hier


Übungs- und Lösungshefte für ein andere Bundesländer sind hier zu finden

Baden-Württemberg* (Lösungsheft)*
Bayern: Englisch*, Mathematik*, Deutsch* (Lösungen: Mathematik*, Deutsch*)
Hessen* (Lösungsheft)*
Niedersachsen* (Lösungsheft)*
Nordrhein-Westfalen* (Lösungsheft inkl.)


Wie hat mich die Schule vorbereitet?

Ein großer Teil der Vorbereitung auf die Prüfungen passiert durch die Schule. Ein gut strukturierter Fachunterricht nach dem Rahmenlehrplan deckt alle MSA relevanten Themen ab. Trotzdem kann es vorkommen, dass man ein paar kleinere Themen noch nicht ausreichend behandelt hat und diese in der Zeit vor den Prüfungen neu erlernen muss. In der Regel handelt es sich dabei aber nur um kleine Unterthemen. Kurz vor den Prüfungen boten die Lehrer in meiner Schule den Schülern selbständige MSA Lernzeiten an. In denen konnten wir uns individuell vorbereiten und hatten bei Fragen oder Problemen direkt andere Mitschüler oder den Lehrer zur Hilfe.


Wie und wann habe ich mich angefangen vorzubereiten?

Zu Beginn der zehnten Klasse schrieb ich mir einen Zeitplan. Ich verteilte den Lernstoff auf die 7-8 Monate vor den Prüfungen. Den letzten Monat hielt ich mir dabei komplett für das Wiederholen frei. Natürlich hat das Ganze nicht so funktioniert wie geplant… Da die Lehrer die MSA-Prüfungen, die ja erst zum Ende des Schuljahres anstanden, noch gar nicht im Blick hatten, behandelten sie im Unterricht nur ihre eigenen Fachthemen. Deshalb konnte ich weder genug Zeit noch Motivation aufbringen, mich schon ein halbes Jahr vorher mit dem Prüfungsstoff auseinander zu setzten. Im Nachhinein war das allerdings nicht schlimm! Beim Erstellen meines Lernplans im September plante ich für jedes Thema so viel Zeit ein, wie sie benötigt werden würde, um das Thema von Anfang an und ohne jegliches Vorwissen zu erlernen. In den MSA-Prüfungen hingegen werden Themenbereiche abgefragt, die man in der Regel bis zum Ende des zehnten Schuljahrs schon mindestens einmal behandelt hat. Von daher geht es beim Vorbereiten auf die MSA-Prüfungen eigentlich nur darum, den bereits gelernten Stoff zu wiederholen und vielleicht etwas tiefer in ein paar Thema einzusteigen. Bis Anfang Februar habe ich mir nicht weiter Sorgen um die MSA-Prüfungen gemacht. Als die Vorprüfungen dann näher rückten, bin ich noch einmal alle Themenbereiche durchgegangen und habe mir zu jedem Thema, dass in der Prüfung abgefragt werden könnte notiert, ob ich es sicher kann, wiederholen oder neu erlernen muss. Dabei fiel mir auf, dass wir seit September, wo ich meinen ersten Lernplan erstellt habe, die meisten Bereiche in der Schule neu behandelt oder nochmal wiederholt haben. Somit beschränkten sich die sich die zu lernenden oder zu wiederholenden Themen stark. Vor den Vorprüfungen habe ich mir für jedes Fach etwa eine Woche Zeit genommen in der ich den Lernstoff auf die Tage vor den Prüfungen verteilt habe. Beim Lernen habe ich mir dann zunächst die Themen vorgenommen, bei denen ich die meisten Probleme habe oder wo ich am meisten wiederholen muss und habe Bereiche, welche ich mir nur noch einmal „anschauen“ musste in den Hintergrund gerückt. Nach den Vorprüfungen vergingen noch etwa 1,5 Monate, bis zu den eigentlichen Prüfungen. Da in meinem Fall noch die Corona-Pandemie zeitgleich dazukam war ich sehr abgelenkt und habe mich kaum auf die MSA vorbereitet. Jeweils wenige Tage vor den Prüfungen bin ich dann meine korrigierten Vorprüfungen durchgegangen und habe herausgefiltert, welche Themen mir die größten Probleme bereitet haben und wo ich die meisten Punkte verloren habe. Als nächstes habe ich dann ein paar Bereiche noch einmal geübt bevor ich eine der Beispielprüfung aus meinem MSA-Heft gemacht habe. Aus dieser konnte ich dann erneut meine Schwierigkeiten ablesen, um gezielt zu lernen und mich für die MSA-Prüfungen vorzubereiten. Dieses Lernmuster verwendete ich für jedes schriftliche Prüfungsfach.


Nachdem ich im Vorherigen Teil, über die Vorbereitung auf die Prüfungen im generellen geschrieben habe, möchte ich nun auf die Fächer im einzelnen eingehen. Ich werde jede der drei Prüfungen kurz vorstellen, erklären, wie sie aufgebaut ist und welche Aufgabentypen wann drankommen. Am Ende habe ich noch je drei Tipps für dich, was ich aus meinen Fehlern gelernt habe.  


MSA Deutsch

Zeit

180 Minuten

Hilfsmittel

Duden

Aufbau (Was wird wie abgefragt)

5 Oberbereiche:

Lesen, Sprache, Richtig schreiben, Schreiben-Überarbeiten, Schreiben-Planen und Verfassen

Lesen

Man bekommt zwei Lesetexte (je etwa 1.5 Seiten). Darunter ist ein informativer Sachtextsachtext und ein lyrischer Text. Zu beiden Texten müssen jeweils etwa 4 Seiten Aufgaben bearbeitet werden. Außerdem erhält man eine Infografik mit 1-2 A4 Seiten Aufgaben. In den Leseaufgaben wird geprüft, ob man das gelesene verstanden hat und ob man es wiedergeben kann. Unter den Aufgaben befinden sich Aufgaben zum Ankreuzen, Zuordnen aber auch Aufgaben, auf die man mit Wörtern oder 1-2 Sätzen antworten muss. Grundsätzlich können alle Informationen aus dem Text genommen werde bei dem zweiten lyrischen Text können allerdings auch Aufgaben drankommen, bei denen man selbst interpretieren muss oder sich in die Gefühlslage einer Person versetzen soll. Es wird außerdem oft von einem verlangt, Textstellen richtig zu zitieren.

Sprache

Unter den insgesamt 8 Seiten Aufgaben zu den beiden Lesetexten befinden sich 3-4 Seiten in denen das Sprachwissen und das Sprachbewusstsein abgefragt werden. Hier werden die grammatikalischen und orthografischen Fähigkeiten getestet. Es wird geprüft, ob man Themen wie Satzbau und Wortarten beherrscht, sprachliche Mittel unterscheiden und Synonyme für Wörter oder Sätze findet. Auch hier gibt es Multiple-Choice und Zuordnungsaufgaben, Tabellen zum Ausfüllen und Aufgaben bei den ein paar Wörter oder ein Satz als Antwort verlangt werden.

Richtig schreiben

Nach den Lesetexten und der Infografik folgt ein Teil in dem es darum geht Rechtschreibregeln und Rechtschreibstrategien richtig anzuwenden. Das Ganze wird in Form von Multiple-Choice Aufgaben sowie kleinen Tabellen zum Ausfüllen abgefragt.

Schreiben-Überarbeiten

Auf einer A4 Seite steht ein kurzer Text in einer Tabelle, welchen man überarbeiten und korrigieren soll. Der Text ist in einzelne Sätze unterteilt. In jedem Satz befindet sich ein Rechtschreib-, Zeichensetzungs-, Grammatik- oder Ausdrucksfehler. Neben dem zu korrigierendem Satz ist vermerkt um welche Art von Fehler es sich handelt. Die Aufgabe besteht darin, den Fehler zu finden und zu berichtigen. Insgesamt sind 10 Sätze zu korrigieren.

Schreiben-Planen und Verfassen

Die letzte Anforderung, die in der Deutsch-MSA an die Schüler*innen gestellt wird ist eine Erörterung zu schreiben. Zu einem vorgegebenen Thema werden zwei pro und zwei kontra Aussagen getroffen, aus denen Argumente formuliert werden müssen. Schüler*innen die im Fach Deutsch Leistungsdifferenziert unterrichtet werden müssen außerdem ein weiteres pro und Kontraargument formulieren. Vor dem eigentlichen Schreiben der Erörterung MUSS ein vorgefertigter Schreibplan ausgefüllt werden. Dieser kann helfen die Struktur einzuhalten und erleichtert später das Schrieben. Danach verfasst man die Erörterung, gemäß des allgemeinen Aufbaus, mit Einleitung, Hauptteil und Schluss. Die Reinfolge der Argumente mit ihren Belegen/Beispielen im Schreibplan muss beim Schreiben des Textes eingehalten werden.

Punkte

Lesen: 45 Punkte

Sprache: 20 Punkte

Richtig schreiben: 10 Punkte

Schreiben-Überarbeiten: 10 Punkte

Schreiben-Planen und Verfassen: 35 Punkte

insgesamt: 120 Punkte

Prüfungstipps für das Fach Deutsch
  1. Ich empfehle sehr, das Verfassen von Erörterungen zu üben. Ich habe das getan, indem ich selbst Texte zu verschiedenen Themen geschrieben habe. Besonders wichtig ist es den Aufbau einer Erörterung zu verstehen und diese Struktur richtig zu verwenden. Außerdem macht es Sinn verschiedene Arten von Beispielen, Belegen und Überleitungen zu üben. Zum einen spart man extrem viel Zeit während der Prüfung, wenn man weiß, wie man sich am besten ausdrückt und zum anderen kann man für eine gut gelungene Erörterung schon fast ein Drittel der insgesamt in der Prüfung zu erreichenden Punkte erhalten.  
  2. Wer im Fach Deutsch nicht leistungsdifferenziert unterrichtet wird muss theoretisch nur die ohne Stern gekennzeichneten Aufgaben lösen. Es empfiehlt sich jedoch sich zum mindestens an den Aufgaben zu versuchen um möglicherweise noch zusätzliche Punkte zu erzielen.
  3. Bei den Aufgaben zu den Lesetexten am Anfang ist es wichtig die Informationen aus dem Text zu nehmen und nicht nach der eigenen Meinung oder dem eigenen Empfinden zu entscheiden. 
Das würde ich anders machen:

Ich habe mich zu sehr auf kleine Unterthemen fokussiert. Beispielsweise habe ich am Abend vor der Prüfung krampfhaft versucht alle Stilmittel auswendig zu lernen. Natürlich konnte ich mich am nächsten Morgen an kaum eines erinnern. Das Ganze hat mir also nur unnötig Zeit geklaut und mich zusätzlich gestresst. In der Prüfung selbst kam dann nur eine Aufgabe zu Stilmitteln dran, welche zwei Punkte wert ist und um diese Aufgabe zu lösen musste man auch nicht die ausgefallensten Stilmittel kennen.


MSA Englisch

Zeit

Hörteil: 45 Minuten                                                         Leseteil: 60 Minuten

Hilfsmittel

Keine

Aufbau (Was wird wie abgefragt)

Hörteil

  1. Selektives Hörverstehen: detaillierte Fakten wie Ortsangaben, Uhrzeiten, Wochentage heraushören

Man hört eine kurze, gesprochene Nachricht und kreuzt eines von vier Bildchen an.

2. Globales Hörverstehen: Hauptaussage verstehen

Man hört vier Radiowerbungen. Dazu gibt es insgesamt 6 Slogans, die die Aussage jeder Werbung zusammenfassen. Den vier Werbungen muss jeweils ein Slogan zugeordnet werden, zwei Slogans bleiben übrig.

3. Detailliertes Hörverstehen: detaillierte Informationen herausfiltern

Man hört drei Berichte von Personen, die über vier verschiedene Bereiche zu einem Oberthemen wie ihre Hobbys oder Schule reden. Zu jeder Person muss in einer Tabelle zu jedem Bereich des Oberthemas in 1—5 Wörtern oder Zahlen wiedergegeben werden, was berichtet wurde.

4. Detailliertes Hörverstehen

Man hört eine Diskussion bei einer Talkshow oder im Radio. Meistens sprechen vier Personen, von der eine der/die Moderator*in ist. Die Sprecher*innen diskutieren über ein Thema, wobei jede Person verschiedene Aussagen und Argumente einbringt. Zu dem gehörten Gespräch gibt es acht Fragen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Zu jeder Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten, von der eine angekreuzt werden muss. Die letzte der acht fragen verlangt, das Gespräch in einem Satz oder Statement zusammenzufassen. Die Fragen sind chronologisch angeordnet und werden im Gespräch in der aufgelisteten Reihenfolge behandelt.

Leseteil

  1. Personen Aktivitäten zuordnen

Es werden in kurzen Textabschnitten fünf Menschen mit ihren Interessen und Vorlieben beschrieben. Anschließend werden sieben Aktivitäten, Apps, Sehenswürdigkeiten oder ähnliches in einigen Zeilen beworben. Die Aufgabe besteht darin, jeder der fünf Personen zwei der sieben Aktivitäten zuzuordnen, die zu deren Vorlieben passen. Häufig geht es darum, dass die vorgestellten Personen eine Stadt besuchen und nach Sehenswürdigkeiten, Kursen, Museen, Programmen, Touren etc. suchen.

2. Sechs kurze Texte, aus denen die Haupaussage herausgefiltert und angekreuzt werden muss.

Es handelt sich dabei hauptsächlich um Schilder. Es können verschiedene Arten von Warnschildern, Werbeplakaten, Aufforderungstexten und Informationstafeln verwendet werden. Die Texte auf den Schildern sind kurz formuliert. Um diese zu verstehen muss meist übergreifend gedacht werden. Viele Texte sind auch humorvoll formuliert. Hierbei ist es wichtig, sich nicht zu sehr auf einzelne Wörter zu konzentrieren, sondern die gesamt-Aussage zu verstehen.

3. Lesetext

Man bekommt einen etwa ein A4 Seiten langen englischen Text zu einem Thema. Anschließend müssen acht Multiple-Choice Aufgaben beantwortet werden. Zu jeder Frage gibt es vier Antwortmöglichkeiten.

Punkte

Hörteil: 25 Punkte

Leseteil: 25 Punkte

Insgesamt: 50 Punkte

Prüfungstipps für das Fach Englisch
  1. Erfahrungsgemäß dauert der erste Teil des Leseverstehens, bei dem man Personen Aktivitäten zuordnen muss, länger als man das erwartet. Ich habe bei Übungen sowie der Vorprüfung und der richtigen Prüfung etwa 30 Minuten für diese erste Aufgabe gebraucht. Also keine Panik, wenn die erste Aufgabe unerwartet etwas länger dauert.
  2. Wer im Fach Englisch nicht leistungsdifferenziert unterrichtet wird muss theoretisch nur die ohne Stern gekennzeichneten Aufgaben lösen. Es empfiehlt sich jedoch sich zum mindestens an den Aufgaben zu versuchen um möglicherweise noch zusätzliche Punkte zu erzielen.
  3. Um einschätzen zu können, wie lange man durchschnittlich an den drei verschiedenen Aufgaben des Leseteils arbeitet empfehle ich sehr, ein bis zwei Übungsprüfungen im Voraus zu bearbeiten. Das Zeitgefühl, das man dadurch erlangt, wird einem in der Prüfung sehr viel Sicherheit geben.

MSA Mathematik

Zeit

            135 Minuten

Hilfsmittel

            Formelübersicht (beiliegend)

Standart-Taschenrechner

Standard-Zeichenwerkzeuge

Aufbau (Was wird wie abgefragt)

Die Prüfung beginnt mit ein bis zwei A4 Seiten Basisaufgaben. Diese sind kurz und schnell zu bearbeiten und bringen meist ein bis zwei Punkte pro Aufgabe ein. Darauf folgen verschiedene Aufgaben zu den Themen Trigonometrie, Körperberechnungen, lineare und quadratische Funktionen, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Wachstum und Zerfall. Zu jedem Thema werden auf ein bis drei A4 Seiten verschiedenste Aufgabentypen aufgeführt. Unter den Prüfungsfragen sind Diagramme, Koordinatensysteme, Planskizzen, Tabellen, Zeichen-, Multiple-Choice- und Sachaufgaben.

Punkte

Basisaufgaben: 10 Punkte

Themenbezogene Aufgaben: 50 Punkte

Prüfungstipps für das Fach Mathe
  1. Halte deine Lösungswege vollständig und verständlich fest! Auch wenn das Ergebnis falsch ist, kann man durch den richtigen Ansatz zum Lösen einer Aufgabe Punkte bekommen.
  2. Wer im Fach Mathematik nicht leistungsdifferenziert unterrichtet wird muss theoretisch nur die ohne Stern gekennzeichneten Aufgaben lösen. Es empfiehlt sich jedoch sich zum mindestens an den Aufgaben zu versuchen um möglicherweise noch zusätzliche Punkte zu erzielen.
  3. Überspringe Aufgaben, bei denen dir kein Lösungsansatz einfällt fürs erste. Markiere die die Seite mit einem Post It und versuche ich am Ende noch einmal daran. Durch die Sicherheit den großen Teil der Arbeit schon geschafft zu haben, kannst du die Aufgabenstellung stressreduzierter betrachten und neue Lösungsansätze finden.

viel Glück bei deiner Prüfung wünscht Leonie 🙂

Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks (sogenannte Affiliate-Links). Wenn Du auf diese Werbelinks klickst und danach auf der Zielseite etwas einkaufst, bekommen wir eine Provision. Wir nutzen folgende Programme:
Amazon: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Kennst Du diese Tipps schon?

Lerngruppen – persönlicher Erfahrungsbericht

Lerngruppen werden von dritter Seite angeboten, können aber auch selbst organisiert werden. Im folgenden liest du meine Erfahrungen zu Lerngruppen,...

Sex vor Prüfungen für eine bessere Leistung und Entspannung

Einführung Viele Menschen haben vor Prüfungen, seien sie schriftlich oder mündlich Angst und können kaum schlafen oder richtig essen....

Quellen richtig angeben

Wie gebe ich Quellen richtig an? Die richtige Quellenangabe ist fundamental, um wissenschaftlich zu arbeiten. Dabei ist wichtig...

An alle Selbstlerner: So wählst Du die richtige Prüfungsvorbereitung

Diese Kriterien helfen Dir bei der Auswahl von Prüfungsvorbereitungsanbietern: Rechtsform Schau Dir die Rechtsform an. In...

Schlafen (vor der Prüfung)

Was ist Schlaf? Schlaf bezeichnet den äußersten Ruhezustand von Menschen und Tieren. Dieser Zustand grenzt sich vom...

Energiekompetenz

Wie ist mein innerer Rhythmus? Bevor man Überlegungen über die Nutzung unserer Energie und die Optimierung unseres...

Schriftliche Prüfungen allgemeine Tipps

Vor der Prüfung Erstelle früh genug einen Lernplan fasse Inhalte zusammen

Allgemeine Tipps für mündliche Prüfungen

Vor der Prüfung Simuliere die Prüfung mit Freunden oder Familiegehe am Abend vorher nicht zu spät ins Bettfahre mit...

Diese Strategie hilft bei Prüfungsangst

Folgende Strategie kann bei Prüfungsangst helfen:

Pausen machen beim Lernen

Wie viele Pausen sollte ich beim Lernen machen? Was ist gesund und was passiert wenn ich keine/ zu wenig Pausen mache?

Theoretische Führerscheinprüfung

Hi, ich bin Leonie, 16 Jahre alt und habe am 22.04.2021 meine theoretische Führerscheinprüfung (Klasse B) mit Null Fehlerpunkten bestanden. Wenn...

11 Goldene Regeln der Prüfungsvorbereitung

Unterteile Betrachte die Prüfung als Projekt. Teile dazu den Lernstoff in kleine Teileinheiten auf, die Du innerhalb eines Tages...

So überwindest Du Deine Angst vor der schriftlichen Prüfung

Hier findest Du einige Ideen, wie Du Prüfungsangst vor der schriftlichen Prüfung verringern kannst. Adrenalin abbauen

Ernährung für unser Gehirn

Welche Lebensmittel stärken unser Gehirn und helfen uns in Prüfungen und beim Lernen? Wasser

Allgemeine Lerntipps

Nicht zu viel auf einmal Pausen machen (diese auch im Voraus planen) Lernen strukturieren Schreibe Überthemen auf/ gliedere dein Lernen Räume deinen...

Wie halte ich einen guten Vortrag?

Achte auf das Sprechtempo (Langsam/ alle wollen folgen können)Sprache (verwende Fachbegriffe und erkläre sie im Vortrag/ spreche laut und deutlich)Lies nicht...

Eine gute PowerPoint erstellen

Allgemeines Verwende Bilder Bringe nicht zu viel Text auf eine Folie Passe die Präsentation deinem Publikum an Beziehe das...

Wie leite ich eine gute Diskussion an?

Eine gute Diskussionsfrage auswählen (sollte gut diskutierbar und kritisch sein)Der Inhalt der Präsentation muss die wichtigsten inhaltlichen Fakten für die Diskussion...

Präsenskurs oder Selbststudium?

Die Entscheidung ist von vielen Dingen abhängig, z.B. Lerntyp Lernst Du gut in der Gruppe mit...